warning icon

Die Leythe-Schule

Die Leythe-Schule ist eine zweizügige Grundschule in Gelsenkirchen-Erle, an der Kinder mit und ohne Unterstützungsbedarf gemeinsam lernen. In einer IFÖ-Klasse werden Kinder, die verschiedenen Ländern kommen und noch kein oder nur wenig Deutsch sprechen, unterrichtet. 

In den Pausen sorgt der große Schulhof mit einer Bauminsel, einem Sandfeld mit Klettergerüst und einer Torwand für ausreichende Bewegungsmöglichkeiten. 

Zudem stehen allen Kindern viele kleine Pausenspielzeuge zur Verfügung. 

Neben den vielfältigen Fördermöglichkeiten im Unterricht und an außerschulischen Lernorten, in der OGS und der Verlässlichen Schule, bietet die Schule zusätzlich Silentien und AGs an, z.B. Projekte mit bildenden Künstlern, Musikern oder Theaterpädagogen.
Seit 2010 ist die Leythe-Schule auch JeKi-Schule (Jedem Kind ein Instrument). In der 1. Klasse findet wöchentlicher Unterricht durch eine Lehrerin der Musikschule statt. Später können die Kinder am Instrumentalunterricht oder am Chor teilnehmen.

Alle vier Jahre wird die Leythe-Schule zum Zirkus. In Zusammenarbeit mit dem Zirkus Sperlich treten alle Kinder als Artisten in einem echten Zirkuszelt auf und begeistern das Publikum als Seiltänzer, Jongleure, Clowns, Akrobaten, Fakire oder Zauberer.