warning icon

Herzlichen Willkommen auf der Homepage der Leythe-Schule!

News aus der Schule


Gelsenkirchen, 28.05.2020



Liebe Eltern, 
bitte beachten Sie das folgende Schreiben:





Gelsenkirchen, den 15.05.2020



Liebe Eltern,
unsere erste Woche mit dieser so außergewöhnlichen Situation ist wirklich gut und zufriedenstellend verlaufen. Alle Kinder konnten sich gut auf die vielen Vorgaben einlassen und das Lernen in den kleinen Lerngruppe war gewinnbringend.
Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir die Unterrichtszeiten an eine veränderte Betreuungssituation anpassen müssen. Inzwischen haben wir 14 Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung, d.h. wir müssen eine zweite Notbetreuungsgruppe aufmachen. Dies bindet eine volle Lehrerstelle. Für den Unterricht bedeutet das, dass wir nur noch 140 Minuten Unterrichtszeit pro Gruppe anbieten können. Die geänderten Unterrichtszeiten werden Ihnen von den Klassenlehrern über die üblichen Kanäle übermittelt. Die Anfangszeiten des Unterrichts bleiben für die meisten Kinder gleich, die Schule endet nur früher.
Wir bedauern sehr, dass wir unsere Planung nach unserem guten Start bereits wieder verändern müssen, aber wir wissen erst seit Mitte der Woche von dem gestiegenen Bedarf und haben soll schnell es geht reagiert.
Falls Ihr Kind krank ist melden Sie es bitte bei den Klassenlehrern über IServ ab. Die Arbeitspläne können Sie dann am folgenden Tag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr an der Schule abholen. Sie werden in einer Kiste auf einem Stuhl im überdachten Eingang zur Schule stehen. Auf dem Arbeitsplan steht der Name Ihres Kindes und seine Klasse, damit Sie das richtige Material finden.
Bei der Erkrankung eines Lehrers wird die Lerngruppe telefonisch abbestellt, falls uns kein Vertretungslehrer zur Verfügung steht. Es entfällt aber nur der Unterricht für diese eine Gruppe, nicht für die gesamte Klasse. Solange Sie keinen Anruf der Schule erhalten findet der Unterricht für Ihr Kind statt. Wir bitten Sie aber ausdrücklich während der Unterrichtszeit telefonisch erreichbar zu sein.
Sollte Ihr Kind oder ein Angehöriger Ihres Haushalts zur Corona-relevanten Risikogruppe gehören, holen Sie bitte über Ihren Arzt eine Bescheinigung hierüber ein und füllen in der Schule ein entsprechendes Formular aus. Dann wird Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreit. Liegt kein Formular vor gilt Ihr Kind an Tagen, die es nicht in der Schule ist als unentschuldigt.
Ab nächster Woche gibt es wieder Schulobst. Wir bekommen für jedes Kind einen gewaschenen Apfel. Diese Äpfel liegen zum Schulschluss im Eingangsbereich. Jedes Kind kann einen Apfel mit nach Hause nehmen und ihn da verzehren.
Auch wenn wir die Pläne erneut anpassen mussten, ist es uns ein großes Anliegen, jedem Kind, entsprechend der vorhandenen Möglichkeiten, soviel Unterricht wie möglich zukommen zu lassen. Die Zeit fordert uns allen, Kindern, Eltern und Lehrern viel Anpassungsfähigkeit und Spontanität ab. Wir alle geben unser Bestes und freuen uns auf die nächsten Wochen mit Ihren Kindern. 


Ein schönes Wochenende wünscht
Das Team der Leythe-Schule




Gelsenkirchen, 09.05.2020


 

Liebe Eltern,
die ersten beiden Unterrichtstage haben sehr gut geklappt. Hier noch einmal ein großes Lob an die Kinder, die sich wirklich vorbildlich an all die neuen Regeln und Verhaltensvorschriften gehalten haben.


Ab Montag wird nun allen Schülerinnen und Schülern einmal in der Woche ein Unterrichtsangebot gemacht. Zudem findet die Notbetreuung weiterhin statt und einzelne Familien benötigen die Betreuung am Tag des Präsenzunterrichts. Bis jetzt können wir all diese Angebote mit unserem derzeitigen Personal gewährleisten, liegen aber an der oberen Grenze der Umsetzbarkeit. Sollte sich der berechtigte Bedarf an Betreuungszeiten ausweiten, müssen wir das Unterrichtsangebot verringern, um allen Vorgaben im Sinne des Gesundheitsschutzes gerecht werden zu können. Deshalb bitte ich Sie, sich darauf einzurichten, dass sich Unterrichtszeiten situationsentsprechend verändern können.


Einen Ausfall von Lehr- und Betreuungspersonal können wir nur bei einer Person auffangen, da wir die Kinder nicht aufteilen dürfen. Sollte mehr als eine Person unseres Personals erkranken, müssen wir deren Gruppe spontan abbestellen, bzw. die Kinder abholen lassen können. Wir benötigen hierfür eine aktuelle Notfallnummer, über die Sie jederzeit, wenn die Kinder in der Schule sind, erreichbar sind. Natürlich werden wir darauf achten, dass Ausfallzeiten, falls diese auftreten, gleichmäßig auf die Gruppen des jeweiligen Jahrgangs verteilt werden.


Wichtige Informationen zum Vorgehen:


Wichtig ist, dass alle Kinder, sollten sie Erkältungssymptome zeigen, nicht in die Schule kommen. Bitte halten Sie die Kinder auch bei geringen Symptomen bereits zu Hause, um die Gefährdung aller Personen, die sich in der Schule aufhalten, zu verringern. Dies gilt auch für das schulische Personal.


Ebenfalls nicht in die Schule kommen dürfen Kinder, in deren Umfeld ein Verdacht auf eine Infektion mit Covid 19 einer direkten Kontaktperson besteht.


• Die Schüler halten sich in Kleingruppen jeweils 180 Minuten an ihrem Unterrichtstag in der Schule auf. Dies entspricht vier Schulstunden.


• Die Schüler kommen zeitversetzt zu den Zeiten: 7.45; 8.00; 8.15; 8.30; 8.45; 9.00; 9.15 und 9.30. Über die genaue Gruppenaufteilung und Anfangs- und Endzeiten der Gruppen geben die Klassenlehrer über die vertrauten Medien Auskunft.


• Fällt ein Schultag aufgrund eines Feiertags aus, gibt es einen Ersatztermin an einem der folgenden Freitage. Auch über diese Termine informieren die Klassenlehrer.


Ansprechpartner für alle Anliegen bleibt der Klassenlehrer, egal von welchem Lehrer Ihr Kind an den Unterrichtstagen unterrichtet wird. Sie können über die Ihnen inzwischen vertrauten Medien (ISurv; Email; nach Unterrichtsschluss Brief in den Briefschlitz der Schule einwerfen, …) Kontakt aufnehmen. Das Betreten der Räumlichkeiten der Schule ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.


• Es ist zwingend notwendig, dass die Kinder pünktlich sind. Schüler, die nicht im Zeitfenster von 10 Minuten an der Schule sind, müssen leider wieder nach Hause gehen, da dann das Hygienekonzept gefährdet ist. Schüler, die zu früh sind warten entweder mit ihren Eltern an den Eingängen zu Schule oder kommen, falls sie alleine sind, auf den Schulhof und stellen sich an den Wartepunkten an der Wand der OGS auf.


• Die Kinder, deren Schulzeit beginnt, stellen sich an den Warteinseln im Pausengang auf. Jeder Schüler wird von einem Lehrer zunächst zum Händewaschen auf die Toilette geschickt und darf dann einzeln in die ihm zugewiesene Klasse gehen.


Die Hygiene- und Abstandregeln sind auf der Homepage nachzulesen (Aktuelles, im Anschluss an diesen Text). Bitte üben Sie diese schon im häuslichen Umfeld. Kinder, die die Hygiene- und Abstandsregel trotz mehrfacher Erklärung nicht beachten können oder wollen, werden am nächsten Unterrichtstag nicht beschult, um sich und andere zu schützen.


Eltern verabschieden sich bitte an den Toren des Schulhofs von ihren Kindern. Umso weniger Personen auf dem Schulgelände sind, umso weniger Möglichkeiten zur Verbreitung des Virus sind gegeben.


• Sollte Ihr Kind aufgrund einer Vorerkrankung zum Personenkreis der Risikogruppe gehören, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer in Verbindung.

Noch einige Gedanken zu den Community-Masken:
Wie die letzten Tage gezeigt haben, gelingt es den Kindern nicht immer, die geforderten Abstände einzuhalten, einfach weil es Kinder sind und Kinder nicht permanent an Abstandsregeln denken können. Deshalb möchten wir, dass alle Schülerinnen und Schüler auf allen Wegen, die sie auf dem Schulgelände zurücklegen, eine Community-Maske tragen. Wenn die Kinder an ihrem Platz sitzen, können sie diese absetzen. Kinder mit Atemwegserkrankungen sind von dieser Regel ausgeschlossen, wir bitten Sie aber, uns hierrüber zu informieren. Wir sehen hier drei Vorteile:

1. Schutz anderer Menschen: Mit dem Tragen der Maske verringert sich das Risiko, andere anzustecken, falls man selber erkrankt ist.


2. Eigener Schutz: Eine Maske verringert das Risiko, sich mit den Fingern an Mund und Nase zu fassen. So können Viren nicht auf diesem Wege in den Körper gelangen.


3. Sichtbare Erinnerung an Abstandsregeln: Tragen Menschen Masken erinnern sie sich gegenseitig an die Abstandsregeln durch den sichtbaren Schutz. Trotz des Tragens einer Maske muss der Abstand vom 1,50 m eingehalten werden.

Schulischer Alltag, oder was sich zurzeit Alltag nennt, ist nur möglich, wenn sich alle an diese strikten Verhaltensweisen und –regeln halten. Wir können so eine Begegnung in der Schule ermöglichen, die das Infektionsrisiko, soweit es in unseren Möglichkeiten liegt, minimiert.


Trotzdem soll unsere Zeit in der Schule vor allem von dem Erleben geprägt sein, was wieder möglich ist: 

 Wiedersehen, Begegnung und gemeinsames Lernen.


Wir freuen uns auf die kommenden Wochen und auf Ihre Kinder
Das Team der Leythe-Schule








 







Gelsenkrichen, 28.04.2020


Liebe Eltern,
nehmen Sie bitte das folgende Schreiben zur Kenntis:

    



                                                          

                                                            Gelsenkirchen, 24.04.2020



Liebe Eltern,
Hier finden Sie eine einfache Bastelanleitung für die Erstellung einer beheflsmäßigen Mund- und Nasenmaske.





                                                            Gelsenkirchen, 23.03.2020



Liebe Eltern,
Unter Aktuelles finden Sie jetzt unsere Empfehlungen für Lernprogramme und Lernangebote, die zuhause bearbeitet werden können.












Neuigkeiten für die Kinder der Drachenklasse findes du hier!






                                                                 Dortmund, 31.03.2020




Liebe Schülerinnen und Schüler der IFÖ-Klasse, liebe Eltern,

wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und Sie alle gesund sind!

Sie wird in den nächsten Tagen ein Brief erreichen mit Informationen zu I-Serv. Diesen Schulserver nutzt unsere Schule, damit Schülerinnen und Schüler mit ihrer Klassenlehrerin oder ihrem Klassenlehrer online Nachrichten schreiben können. Sie oder Ihre Kinder können sich kostenlos und ohne Registrierung einloggen. Dazu senden wir Ihnen detaillierte Informationen, einen Anmeldenamen und ein Passwort zu.
Der Schulserver ist sowohl über den Browser Ihres PC als auch über mobile Geräte als App (Smartphone/Tablet) verfügbar.


1  2      5


Wir freuen uns auf Ihre/eure Nachrichten!


Mit freundlichen Grüßen,
Annette van den Boom und Melanie Lehmann

Auf einen Blick

Anschrift
Leytheschule
Gemeinschaftsgrundschule
Oststraße 17
45891 Gelsenkirchen

Telefon 0209 / 7 27 63
Fax0209 / 9 77 43 12
leytheschule@gelsenkirchen.de

OGS
Telefon 0209 / 4 02 94 32

Die Lernplattform ISerf

Unsere Schule ist bei ISerf unter folgender Adresse zu erreichen: